Fair Play Aktion

Jedes Wochenende wird nach einem Spieltag über die negativen Eindrücke diskutiert. Leider gibt es oft genug Anlass dazu. Da ist es umso erfreulicher, dass sich in einer Begegnung der Kreisliga B folgendes zugetragen hat und durch den Schiedsrichter Eric Tegge im Spielbericht vermerkt wurde. Hier der Bericht.
 
Besonders faires Verhalten Nr. 13, Eintracht Haßleben, Robert Pfeiffer:
In der 37. Spielminute war Eintracht Haßleben im Angriff, als der Ball bei einem Klärungsversuch dem Spieler mit der Nr. 13 von Haßleben an die Hand sprang. Der Schiedsrichter entschied fälschlicherweise auf Weiterspielen und der FSV Bandelow stellte in Erwartung des Pfiffes das Spielen ein, sodass der Ball ins Tor geschossen werden konnte. Der Spieler Nr. 13 (Haßleben) gab unverzüglich zu, den Ball mit der Hand gespielt zu haben, sodass die Entscheidung auf Tor und damit 1:0 für Haßleben zurückgenommen wurde. Durch besonders faires Verhalten war der Endstand somit 0:1 statt möglicherweise 1:1.
 
Für Eintracht Haßleben geht es in der Kreisliga B um den Staffelsieg und einen möglichen Aufstieg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok