Informationen des Fußballkreises

Auf der Geschäftsführertagung kamen zwei Anträge des Spielausschusses zur Abstimmung. Spielausschussvorsitzender Thomas Schwarz erläuterte vor der Abstimmung kurz die Beweggründe und zeigte die rückläufige Entwicklung der Anzahl der Mannschaften im Spielbetrieb seit 2003/04 auf. Von ehemals 90 Mannschaften sind aktuell noch 57 Mannschaften im Spielbetrieb. Gleichzeitig appellierte er an die Vereine, sich solidarisch mit den Mannschaften in den unteren Spielklassen zu zeigen. Nach kurzer Diskussion kam der erste Antrag zur Abstimmung. Hier wurde eine Reduzierung der Mannschaften der Uckermarkliga auf 14 Mannschaften angestrebt, um die unteren Spielklassen zu stärken. Mit 4 Ja und 10 Nein Stimmen, bei einer Enthaltung, gab es ein eindeutiges Votum für den Erhalt einer 16er Staffel. Da die Uckermarkliga in dieser Saison, durch den Rückzug von Blau--Weiß Klockow nach der Saison, mit 15 Mannschaften spielt, wird diese dann in der Saison 17/18 wieder aufgestockt. Im zweiten Antrag sollte darüber abgestimmt werden, die beiden Kreisligastaffeln zu einer Staffel mit 14 Mannschaften zusammenzulegen. Hier fiel die Entscheidung denkbar knapp aus. Eine einfache Mehrheit hätte gereicht. Am Ende gab es 12 Ja und 12 Nein Stimmen, bei zwei Enthaltungen. Somit wurde auch dieser Antrag durch die Vereine abgelehnt. In der Kreisklasse spielen momentan 16 Mannschaften in zwei Staffeln. Die Vereine der Kreisklassen haben sich für eine Doppelrunde entschieden und spielen somit vier Mal gegeneinander. Eine Zusammenlegung der beiden Staffeln kommt aber nicht in Frage, da die Fahrwege in dieser Spielklasse nicht zumutbar sind. Der Spielausschuss wird sich nun Gedanken machen, wie der Spielbetrieb in der untersten Spielkasse weiterhin gewährleistet werden kann.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok